Noch keine Kommentare

Reichsgründungskommers der Hamburger Burschenschaft Germania

Ein Wochenende mit vielen Gästen, Feierlichkeiten und einer erfolgreichen Mensur liegt hinter uns.

Am Samstag den 19.01.2019 fand der jährliche Reichsgründungskommers statt. Zu Gast waren auch Burschenschafter aus unseren Kartellbünden „Germania Halle zu Mainz“ und der „Erlanger Burschenschaft Frankonia„. Und sogar Burschenschafter unseres Freundschaftsbundes „Wiener akademische Burschenschaft Olympia“ machten sich auf den weiten Weg aus dem Süden in unsere Hansestadt. Durch unsere Kartell- und Freundschaftsbünde pflegen wir Freundschaften von der Saale bis an den Rhein und von der Elbe bis an die Donau. Das Wochenende wurde am Freitag mit einer erfolgreich bestrittenen Mensur eingeleitet. Die besondere Atmosphäre die jede Mensur umgibt, ist immer wieder ein Höhepunkt für jeden Verbindungsstudenten. Danach stießen wir standesgemäß zusammen mit unseren Gästen auf die Mensur und das bevorstehende Wochenende an.

ReichsgründungskommersAbends stand dann der feierliche Reichsgründungskommers auf dem Programm. Mit Reden und Gesängen wurde der Gründung des Deutschen Kaiserreichs im Jahre 1871 gedacht. Seit jeher hat das Gedenken an die Reichsgründung Tradition unter deutschen Studenten. Noch zur Zeit der Weimarer Republik stellte die Universität Hamburg Säle für diese Feierlichkeiten zur Verfügung. Erst in der Nachkriegszeit verblasste das Gedenken an die so lang ersehnte Einigung der Deutschen. Heute wird diese Tradition nur noch von wenigen Studenten am Leben gehalten. Umso lauter begossen und besangen wir die Reichsgründung unter dem Eisernen Kanzler Otto von Bismarck. Schließlich ist das Ziel der Einigung Deutschlands eines der Kernelemente der burschenschaftlichen Bewegung. Genauso kam in den Reden auf unserem Kommers aber auch zum Ausdruck, dass Deutschland damals an den 1871 entstandenen Grenzen nicht endete. Die Reichsgründung war auch die Durchsetzung der „Kleindeutschen Lösung“ ohne Einbeziehung Österreichs. Um so schöner war es, dass an unserem gemeinsamen Wochenende auch unsere Freundschaftsbrüder aus Wien dabei waren.

Nach aller Ernsthaftigkeit war aber auch klar, dass ein Hamburger Wochenende ohne Kieztour ein verschenktes Wochenende ist. Pflichtbewusst stürzten wir uns gemeinsam in das Hamburger Nachtleben…

Einen Kommentar posten

Wenn Du einen Kommentar im Germanenblog hinterlässt stimmst Du der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Datenschutzerklärung zu. Du kannst dies jederzeit widerrufen und ganz einfach die Löschung Deiner personenbezogenen Daten beantragen. Schreibe hierfür einfach an post@germania-hamburg.de.